Suva
            

                Eine Institution am Puls der Zeit – dank ARIS
            

                Lernen Sie digitale Superhelden kennen
            

Die seit 1918 tätige Suva ist die führende Unfallversicherung der Schweiz. Das Unternehmen mit Sitz in Luzern beschäftigt ca. 4.200 Mitarbeiter und versichert als Pflichtversicherung rund 130.000 Unternehmen bzw. 2,0 Millionen Berufstätige gegen die Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten. Zu seinen Dienstleistungen gehören die Bereiche Prävention, Versicherung und Rehabilitation. Als selbstständiges Unternehmen des öffentlichen Rechts arbeitet die Suva selbsttragend und ohne öffentliche Gelder. Ihre Gewinne gibt sie in Form von Prämien an die Versicherten zurück.

                Herausforderungen
            

  • Digitalisierung der Kundeninteraktionen
  • Qualitätssicherung und -steigerung
  • Optimierung des Risikomanagements
  • Stärkung der Kundenbindung

                Kundennutzen
            

  • Digitalisierung von 1,2 Millionen Schadensmeldungen
  • Transparentes Risikomanagement
  • Abbildung erster Customer Journeys zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit

                Lösungen
            

  • ARIS Design and Strategy
  • ARIS Enterprise Architecture Management
  • ARIS Risk & Compliance Managemen
logo

                    "Neben unserem Kerngeschäft als Versicherungsträger haben wir zahlreiche Geschäftsbereiche. Umso wichtiger ist es für uns, mit der passenden Software die Voraussetzungen für dauerhafte Transparenz und Kundennähe zu schaffen. Mit ARIS gelingt uns das.“
                

– André Kunz | Expert IT Architect, Suva

Die Suva ist ein traditionsreiches öffentliches Unternehmen, das seit 1918 per Gesetz existiert und eine tragende Rolle im Sozialversicherungssystem der Schweiz spielt. Das Unternehmen stellt nicht nur die Pflichtversicherung für Betriebe aus den Bereichen Handwerk und produzierendes Gewerbe, sondern hat sich auch in der Prävention und Rehabilitation positioniert. Zu den Aufgaben der Suva gehören u. a. intelligente Aufklärungskampagnen zur Verhinderung von Arbeits- und Freizeitunfällen, das Bilden von Rückstellungen in Form von Geld- und Immobilienanlagen für zukünftige Rentenleistungen, die Prüfung der Arbeitssicherheit in Betrieben, die Abwicklung der Militärversicherung sowie Produktzertifizierungen in Bezug auf Sicherheit und Gesundheitsschutz. Doch ihr Kerngeschäft ist der große Bereich der Unfallversicherung, den es an die Anforderungen der Digitalisierung anzupassen gilt. Ca 1,2 Millionen gemeldete Unfälle pro Jahr sind in Sachen Prozessmanagement keine Kleinigkeit: „Hier kam 2005 ARIS ins Spiel – zunächst um das Thema Digitalisierung der Kundeninteraktionen in Angriff zu nehmen.“ Die Anforderungen an die Software waren zum einen Schnelligkeit, um die Kosten für die Arbeitgeber gering zu halten. Zum anderen galt es, auch die Prüfung der Schadensmeldungen zu integrieren, um die Kontrollfunktion des
Unternehmens wahrzunehmen. „Mit ARIS ist beides gut gelungen – und mit der Umstellung des Systems tragen wir auch dem Digitalisierungsanspruch moderner Betriebe Rechnung, mit denen wir zusammenarbeiten“, so André Kunz.

Bei jedem Unfall findet allein auf administrativer Seite eine Vielzahl an Interaktionen mit Betrieben, Ärzten und Lohnbuchhaltungen statt. Diese Kommunikation verläuft jetzt dank ARIS weitgehend digital und entsprechend arbeitgeberfreundlich. ARIS unterstützt sowohl in der Projektarbeit als auch in der Optimierung: Durch das schnelle System sparen die Kunden der Suva Kosten – schließlich haben alle das Ziel, dass betroffene Mitarbeiter
schnell wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. ARIS sorgt zudem für maximale Transparenz: Das System bildet die komplette IT-Architektur der Suva ab – inklusive aller Informationen über Service-Level-Verträge, Applikationen, Berechtigungssysteme, Schnittstellen, Traffic etc. „Systeme zusammenzuhängen, das ist mit ARIS null Problem“, schwärmt André Kunz. Das solle eine andere Software erst einmal leisten, fasst er zusammen. Besonders hilfreich für die Suva sind folgende Funktionen: Publikation unterschiedlichster Inhalte, Anpassungsfähigkeit ohne den Standard zu verletzten, Kollaborationsmöglichkeiten, Integration unterschiedlicher Systeme.

Risiken im Griff – mit ARIS

Damit war aber nicht Schluss. In den letzten zwei Jahren hat das Unternehmen sein gesamtes Risikomanagement in ARIS aufgebaut und sich weitere Möglichkeiten der Digitalisierung erschlossen: Um Führungspersonen leichter einzubinden, werden in einer SharePoint-Tabelle alle Risiken erfasst und jede Nacht in ARIS übernommen, geprüft, aktualisiert, kontrolliert und aufbereitet. Dadurch wird die Qualitätssicherung der Daten sichergestellt und Personen werden aufgefordert, die Durchführung von Kontrollen (Mail) sowie die Einhaltung von Terminen (Mail) zu bestätigen. Darüber hinaus werden so Reports für Geschäftsleitung und Verwaltungsrat erstellt. Das Ergebnis: Transparenz und Aktualität.

Die Suva setzt auf Transparenz und Kundennähe

Im nächsten Schritt soll es um Customer Journey Mapping gehen: Bislang besteht nämlich kein direkter Kontakt zu den Versicherten, die Kommunikation läuft an ihnen vorbei. Das soll sich mit den Customer Journeys ändern – denn die Suva ist bestrebt, die Qualität ihrer Leistungen deutlich stärker auf die Bedürfnisse der Versicherten zuzuschneiden. In ARIS ist das Abbilden von Customer Journeys auf einfache Weise möglich, was der Suva zu mehr
Kundennähe verhelfen kann – und damit zur Qualitätssteigerung. Zwei Customer Journeys werden bereits in ARIS abgebildet und sind in der Testphase. Danach soll es richtig losgehen, geplant ist die Abbildung von mindestens 50 Customer Journeys mit teilweise mehreren Variationen und ihre Vernetzung mit den Prozessen. Mit ARIS wird das einfach umsetzbar – insbesondere dank der kompetenten Unterstützung der Software AG. Hier hat
die Suva sehr gute Erfahrungen gemacht, ebenso wie mit dem Subscription-Modell, für das sie sich entschieden hat!

Diese positiven Erfahrungen möchte die Suva fortführen: Dabei soll es in Richtung Process Mining gehen – mit ARIS. Auch das Management des Datenschutzes und der eigenen Unternehmenskennzahlen will das Unternehmen in Angriff nehmen: „ARIS umfasst einen großen Teil unserer Unternehmensdokumentation und bietet zahlreiche Möglichkeiten, so auch die Abbildung unserer Kennzahlen, die wir bislang hinten anstellen“, so Kunz. Es gibt noch etwas zu tun für das Team Suva und Software AG!

                    Lernen Sie Lösungen vom Digitalisierungsexperten kennen
                

Schneller zur Prozess-Exzellenz
ICS JPG PDF WRD XLS