07/14/2021

            Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR: 
Software AG veröffentlicht für den Geschäftsbereich Adabas & Natural Entwicklung über den Erwartungen für das zweite Quartal 2021; Ausblick für Gesamtjahr 2021 bestätigt 
        

Der Vorstand der Software AG (MDAX, ISIN DE000A2GS401 / SOW) gibt die Entwicklung des Geschäftsbereichs Adabas & Natural (A&N) für das zweite Quartal 2021 per Ad-hoc-Mitteilung vorzeitig bekannt.

Nach einer vorläufigen Konsolidierung der Ergebnisse erzielte der Konzern im Geschäftsbereich Adabas & Natural für das zweite Quartal über den Markterwartungen liegende Auftragseingänge. Die Auftragseingänge bei A&N lagen im zweiten Quartal bei etwa 40 Millionen Euro, was einem Wachstum von rund 48 Prozent zu konstanten Währungen im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht.

Die Kombination aus der Entwicklung im zweiten Quartal bei A&N, den Auftragseingängen im Digitalgeschäft während des zweiten Quartals, welche leicht über den Markterwartungen lagen, und einem Wachstum des Produktumsatzes im Digitalgeschäft von etwa 10 Prozent zu konstanten Währungen gegenüber Vorjahr, bedeutet, dass der Konzern im zweiten Quartal einen Gesamtproduktumsatz von circa 181 Millionen Euro und einer entsprechenden operativen Ergebnismarge (EBITA, Non-IFRS) von rund 27 Prozent erwartet.

Die starke Geschäftsentwicklung in A&N war vor allem durch verschobene Vertragsabschlüsse aus dem ersten Quartal und vorzeitige Abschlüsse größerer Verträge getrieben, die ursprünglich für den weiteren Jahresverlauf erwartet wurden.

Der Vorstand der Software AG bestätigt den unveränderten Ausblick für das Geschäftsjahr 2021 wie folgt:

Ausblick 2021 (zu konstanten Währungen, außer Margenziel):

  • Digital Business Auftragseingänge: +15 bis +25 Prozent 
  • Adabas & Natural Auftragseingänge: -30 bis -20 Prozent
  • Produktumsatz: 0 bis +5 Prozent 
  • Operative Ergebnismarge (EBITA, Non-IFRS): 16 bis 18 Prozent

Der Konzern bestätigt seine mittelfristigen Ziele: Konzernumsatz von 1 Milliarde Euro, operative Ergebnismarge (EBITA, non-IFRS) von 25 bis 30 Prozent, Anteil des wiederkehrenden Produktumsatzes von 85 bis 90 Prozent und eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von ca. 15 Prozent im Digitalgeschäft bis 2023.

Der Konzern wird den Konsolidierungsprozess der vorläufigen Gesamtergebnisse für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2021 fortsetzen und diese wie geplant am 21. Juli 2021 veröffentlichten.

Die Telefonkonferenz für Analysten und Journalisten zu den vollständigen Finanzergebnissen des zweiten Quartals und den ersten sechs Monaten 2021 findet am 21. Juli um 09:30 Uhr (MESZ) statt.

Darmstadt, 14. Juli 2021
Der Vorstand


Mitteilende Person:
Frederic Freichel
Senior Manager Investor Relations
E-Mail: frederic.freichel@softwareag.com
Tel: +49 6151 92 1106

 

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

ICS JPG PDF WRD XLS